Mattenteufel Erfurt - Montag, 22. Oktober 2018
Druckversion der Seite: ...im Jahr 2014
URL: mattenteufel.de/sonstiges/abseits-der-matte/im-jahr-2014.html

Teuflische Grüße von unserer Schlauchboottour 2014!

Nach oben

18.07.2014

Sommerfest der Mattenteufel

Unser Sommerfest zum Schuljahresabschluss stand in diesem Jahr „unter einem anderen Stern“.

Wir feierten am 18.07.14 bei herrlichstem Sommerwetter am Erfurter Nordstrand gemeinsam mit dem Tauchsportclub Erfurt.

54 Mattenteufel und 75 Tauchclubsportler trafen sich zu Spiel und Spaß.

Es gab Schlauchboot-Paddeln; Fußball und Volleyball wurde gespielt. Der Badestrand lud zum Baden ein; einige gingen in Ermangelung der Badekleidung auch in voller Montur ins Wasser.

Für das leibliche Wohl war auch gesorgt: Eltern hatten in bekannter Weise für Salate und Kuchen gesorgt.

Besonders schweißtreibend standen Frank Neues und Stephan Pencun am Grill um unermüdlich die schlangestehenden hungrigen Mäuler zu stopfen. Den Beiden gilt besonderer Dank.

Insgesamt war es ein gelungenes Fest und eine schöne Einstimmung auf die Ferien- und Urlaubszeit.

Nach oben

12.05.2014

Japaner Tamayose Hidemi - 9. Dan Kaichô – bei den Mattenteufeln

Kobudò – zu deutsch „alte Kriegskunst“ bezeichnet die Kampfkunst mit auf Okinawa entwickelten Bauernwaffen.

Einer der Kobudò – Meister der Gegenwart ist Tamayose Hidemi (geb.1949 ); ihn durften wir am Montagnachmittag in unserem Dojo begrüßen.

Ca. 35 Zuschauer – Vereinsmitglieder und Gäste aus befreundeten Vereinen – verfolgten aufmerksam seine Kata-Vorführungen.

 

Nach oben

19.04.2014

19.04.2014: 3. Mattenteuflisches Doppelkopfturnier

Frank Dalbert erzockt sich zum zweiten Mal den Sieg!

Bei der dritten Auflage unseres teuflischen Doppelkopfturniers gingen in der Osternacht 16 Spieler an den Start. Der Ablauf glich dem der ersten beiden Turniere: das Los entschied über die Zuordnung der einzelnen Starter zu den vier Spieltischen. Nach jeweils acht Spielen ("zwei Runden") wurde neu gelost. Nach insgesamt 32 Spielen standen gegen Mitternacht die Sieger fest: Wie schon im Jahr 2011 konnte sich Frank Dalbert nach einem nahezu makellosen Turnier den Titel sichern (18 Punkte). Den zweiten Rang erspielte sich Debütantin Sabrina "Sam" Legde (16 Punkte). Platz drei ging an Wolfgang Frotscher (14 Punkte), der damit ebenfalls seine Platzierung von 2011 bestätigen konnte. Knapp dahinter landete Titelverteidiger Michael Sommer (13 Punkte) auf Rang vier.

Nach Beendigung des "offiziellen Teils" blieben die meisten Zocker vor Ort und schlugen sich die weitere Nacht kartenspielend um den Kopf...

Wir danken Stephan für die zuverlässige und schmackhafte Versorgung sowie Micha Sommer, der in diesem Jahr die Organisation und Leitung übernahm!

Nach oben